Das eigene Ebook dem Markt präsentieren – Tipps zum Erstellen einer eigenen Verkaufs-Webseite

Das Internet bietet Autoren die Möglichkeit, das eigene Buch ohne eine zeitaufwändige Verlagssuche der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wer sein Werk in Form eines Ebooks verkaufen möchte, sollte vor allem Wert auf die Qualität der Verkaufsplattform legen, die ein entscheidendes Kriterium für den späteren Erfolg darstellt.

Die eigene Verkaufswebsite als Präsentationsplattform

Neben großen, kommerziellen Anbietern – wie beispielsweise Amazon KDP – ist insbesondere die Erstellung einer eigenen Verkaufswebsite eine ideale Wahl, um den Umsatz anzukurbeln. Eine Internetpräsenz dieser Art bietet zahlreiche Vorteile: So kann im Zuge des allgemeinen Marketings stets auf die Website verwiesen werden, so dass Interessenten sich detaillierte Informationen über das Buch einholen können, was schlussendlich die Kaufentscheidung fördert. Weiterhin erreicht eine eigene Website wesentlich mehr Aufmerksamkeit als die reine Auflistung im Online-Shop eines Ebook-Anbieters, da sie auch über Suchmaschinen – wie Google – auffindbar ist.

Mit wenig Aufwand die eigene Website erstellen

Auch ohne Vorkenntnisse im Bereich des Webdesign ist die Erstellung einer Internetpräsenz heute keine große Hürde mehr. Details dazu, wie Sie eine eigene Homepage oder einen Online-Shop erstellen, finden Sie im Ratgeber von www.homepage-erstellen.de. So gibt es eine Reihe von Anbietern – wie WordPress, Flatbook oder Bookish – die Nutzern bereits eine umfangreiche Grundstruktur zu Verfügung stellen, die sich schnell und einfach individualisieren lässt. Besonders hervorzuheben ist hier die kostenlose Web-Software WordPress, die bereits seit geraumer Zeit vielfach für die Präsentation von Ebooks genutzt wird.

Für die Individualisierung der eigenen Seite kann hier auf eine Vielzahl von Themes zurückgegriffen werden. Hierbei handelt es sich um eine Art Designvorlage, die in unzähligen Ausführungen im Internet verfügbar sind – sowohl als kostenloses, als auch als kostenpflichtige Vorlage, wobei sich die Preise für ein solches Premium-Theme in der Regel bei unter 100 Euro bewegen. Bei der Auswahl sollte darauf geachtet werden, dass das Theme mit neusten WordPress-Versionen kompatibel und responsiv ist, damit es auch über Smartphones aufgerufen werden kann. Es gibt sowohl spezielle Shop-Vorlagen mit eingebundener Shop-Funktion als auch Shop-Plugins, mit denen andere Themes einfach erweitert werden können.

Um rechtliche Hindernisse zu vermeiden, kann das Ebook nicht direkt über die Seite verkauft werden, sondern mit Hilfe einer entsprechenden Verkaufsplattform, die über einen seiteninternen Link erreicht werden kann. Einer der größten Anbieter ist hier Amazon KDP, der in jedem Fall eine gute und seriöse Wahl darstellt. Wer sein elektronisches Werk jedoch direkt über die eigene Webseite verkaufen möchte, sollte darauf achten, dass gängige Zahlungsverfahren – wie Lastschrift und Sofortüberweisung – enthalten sind. Eine gute Möglichkeit ist hier der Anbieter Micropayment.de, doch auch reine Onlinesysteme – wie Paypal – haben sich in den letzten Jahren als zuverlässiger Partner erwiesen. Bei WordPress lassen sich solche Payment-Anbieter ebenfalls über Plugins einbinden.

Weitere Informationen zur Vermarktung finden Sie auch in unserem neuen Ratgeber:

package300

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Fatal error: Call to undefined function http_response_code() in /home/www/web428/html/buchveroeffentlichen/buchveroeffentlichen/wp-admin/includes/static-template.php on line 4