Wirksame Werbemaßnahmen für Autoren, um ein Sachbuch/Fachbuch vielfach zu verkaufen

Jedes Jahr erscheinen tausende von neuen Sachbüchern. Damit Ihr Buch nicht im Regal verstaubt, sollte jeder Autor selbst bei der Auffindbarkeit seines Buches nachhelfen. Verlage setzen sich nur für Ihre Top-Autoren ein. Wenn Sie noch relativ unbekannt sind, können Sie sich nicht auf den Verlag verlassen. Betreiben Sie also selbst Buchmarketing und sorgen Sie für Bekanntheit. Und jeder Autor, der sein Buch als Selfpublisher veröffentlicht, sollte sich schon beim Schreiben bewusst sein, dass er den finanziellen und zeitlichen Aufwand für das Buchmarketing möglichst frühzeitig einplanen muss.

Im folgenden Interview gibt Verlagsprofi Michael Kaindl die besten Tipps, um ein Sachbuch aktiv zu vermarkten und wie es gelingen kann, ein Buch zahlreich zu verkaufen. Er ist jahrelang in der Buchbranche tätig und ist auf Buchmarketing spezialisiert.

Herr Kaindl, welche speziellen Werbemaßnahmen empfehlen Sie für Autorinnen und Autoren, die ein Sachbuch schreiben und verkaufen möchten?

Da die Marketing-Budgets von Autorinnen und Autoren in der Regel eng begrenzt sind, sollte man sich auf wirklich effektive, sowie kostengünstige und selbst zu erledigende Maßnahmen konzentrieren.

Das beginnt bereits vor der Veröffentlichung mit einer sauberen Keyword- und Zielgruppenanalyse (also Antworten auf die Fragen Wer sind meine Leser, Wo treffe ich die online / offline und nach was suchen sie?) und der Optimierung des Buches auf diese Keywords hin. Je nach Thema kann man auch versuchen, Industriepartner für das Buch zu gewinnen (z.B. für Bildkostenzuschüsse etc.).

Rund um die Veröffentlichung sollte so viel “Wind” wie möglich gemacht werden. Dabei sollten Autor/innen alle Kanäle, die ihnen zur Verfügung stehen, mit Informationen über ihr Buch bespielen. Dazu gehören Posts in sozialen Medien, die Aktivierung von Freunden bzw. einer evtl. bestehenden Fanbase für Rezensionen, Gastbeiträge in thematisch passenden Blogs, Pressemeldungen, Forenarbeit als Autor und Spezialist etc. Dieser Teil der Marketingarbeit sollte nie ganz aufhören, ist aber zur Veröffentlichung besonders wichtig.

Wer ein gewisses Marketingbudget zur Verfügung hat, kann die obergenannten Arbeiten natürlich auch delegieren oder durch klassische PR-Arbeit, Suchmaschinenoptimierung und den Aufbau einer Newsletterliste / Fanbase ergänzen.

Was ist Ihrer Meinung nach die effektivste Werbemaßnahme, wenn man eine auswählen müsste?

Wenn ich für ein eigenes Buch nur eine einzige Maßnahme umsetzen dürfte, wäre dies die Keywordanalyse und eine entsprechende Optimierung des Titels und der Buchbeschreibung, gefolgt von einer langfristig angelegten Forenarbeit und dem Aufbau einer Fanbase.

Welchen Stellenwert hat Ihrer Meinung nach die Auffindbarkeit in den Suchmaschinen für ein Sachbuch?

Das variiert von Thema zu Thema, aber am wichtigsten ist meiner Meinung nach die Auffindbarkeit bei Amazon & Co. Denn wer dort sucht ist dem (Buch-)Kauf am nächsten. Die Googlesichtbarkeit schadet nie, ist aber je nach Thema unter Umständen sehr aufwändig. Aber wer die vorangegangenen Ratschläge – insbesondere die Blog- und Forenarbeit – umsetzt, bekommt in der Regel die Google-Sichtbarkeit obendrauf.

Macht Social Media Marketing, z.B. auf Facebook mit einer eigenen Fanpage Sinn oder welche Social Media Aktivitäten würden Sie empfehlen?

Social Media ist ganz generell eine Frage der Fanbase. Eine Fanpage allein bringt erstmal nichts, genauso wenig wie eine Buch-Homepage. Social Media Aktivitäten sollten also darauf ausgerichtet sein, potenzielle Leser anzusprechen. Das Sich-Einbringen in thematisch passenden Gruppen ist dabei wesentlich wichtiger, als eine stylische Fanpage. Bitte nicht falsch verstehen – es ist nichts Falsches an einer gut gemachten Fanpage oder Webseite, nur das allein bringt nichts bzw. reicht nicht.

Empfehlen Sie auch Buchcommunities oder ist das nur etwas für Romanautoren?

Buchcommunities fallen für mich unter das Kapitel Blog- und Forenarbeit. Wie auch dort muss man sich sehr genau anschauen, ob das Umfeld der Seite thematisch zum Buch passt. Wenn das der Fall ist, sind Buchcommunties ein guter Kanal.

Wie könnte ein Sachbuchautor Werbung im Buchhandel machen?

Ganz ehrlich – ich halte diesen Weg in den allermeisten Fällen für sinnlos vertane Zeit und Mühe. Es mag Ausnahmen geben – z.B. wenn ich ein Sachbuch mit klarem Regionalbezug geschrieben habe (“Die schönsten Dachgärten Münchens”) – aber überregional in den Buchhandel reinzukommen, ist meistens nicht möglich im Selfpublishing.

Unterstützen Sie Ihre Autoren auch mit klassischer Werbung, z.B. Flyer erstellen?

Die Frage müsste in diesem Fall lauten “Gibt es Plätze, an denen potenziellen Lesern Flyers angeboten werden können?”. Wenn die Antwort darauf ein “Nein” oder “Weiß nicht” ist, gilt hier das Gleiche wie beim Buchhandel: In den allermeisten Fällen sinnlos. Wer jedoch die passende Zielgruppe hat und diesen Service benötigt, dem helfen wir in Zusammenarbeit mit unserer Grafikagentur www.bookdesigns.de.

Können Sie noch 3 generelle Tipps zur Buchvermarktung für die Leser geben?

Das Wichtigste ist bereits gesagt:

  1. Leser- und Keywordanalyse, sowie Optimierung des Buches
  2. Initiales “Wind-machen”
  3. Langfristige Blog- und Forenarbeit + Aufbau einer Fanbase

Können Sie uns anhand eines Praxisbeispiels sagen, wie der Ablauf einer Werbeaktion mit Ihnen ist und was konkret wann gemacht wurde?

Ja. Unser eigenes Buch “Akne und Pickel einfach loswerden” wurde und wird nach den 3 oben genannten Punkten vermarktet und ist bis heute eines unserer zwei meistverkauften Bücher. Es steht dank der Keywordoptimierung bei Amazon / Bücher für alle wichtigen Keywords auf der ersten Seite und wird außerdem laufend durch Blog- und Forenbeiträge gepusht. Zusätzlich haben wir diesem Thema auf einem unserer eigenen Blogs einen Schwerpunkt gewidmet.

Ein gutes Beispiel, wie initiales “Windmachen” wirkt, ist unser am zweitbesten verkauftes Buch “Hochbeet – Gemüseanbau auf kleinstem Raum“. Hier haben wir Anbieter von Hochbeeten eingeladen, Ihre Produkte gegen ein kleines Entgelt in der Galerie am Ende des Buches zu zeigen. Bei Erscheinen des Buches haben wir dann allen Anbietern eine kurze Mail geschickt und darauf hingewiesen, dass unser Buch ja eigentlich das ideale Kundengeschenk ist. Das Ergebnis waren hohe 3-stellige Verkäufe kurz nach Erscheinen, was uns bis heute bei Amazon & Co. Rückenwind gibt (initiale Verkäufe plus Rezensionen sind sehr wichtig).

Weitere Beispiele von Kunden finden sich auf unserer Seite unter “Kundenbücher” (www.syncron-edition.com/book-tag/kundenbuch/)

_________________________________________________

Detaillierte Informationen zum Buch verkaufen, finden Sie in unserem Ratgeber “Buch verkaufen leicht gemacht”, der Teil des Gesamtpaketes ist. Auf Anfrage auch einzeln erhältlich.

package300

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Fatal error: Call to undefined function http_response_code() in /home/www/web428/html/buchveroeffentlichen/buchveroeffentlichen/wp-admin/includes/static-template.php on line 4